Heilpädagogik / Frühförderung Heilpädagogische Leistungen können prinzipiell Menschen jeden Alters und jeder Beeinträchtigung erhalten. Konkrete Indikatoren einer heilpädagogischen Förderung können u.a. sein: Manifeste oder drohende Behinderung Entwicklungsauffälligkeiten Verhaltensauffälligkeiten und/oder herausforderndes Verhalten Beeinträchtigungen der Persönlichkeitsentwicklung Wahrnehmungsstörungen Lern- und Leistungsblockaden Regulationsstörungen  Hyperaktivität Weitere psychische Auffälligkeiten Die Entwicklungsförderung erfolgt immer unter Beachtung der individuellen Bedürfnisse der Kinder/Jugendlichen. Nach einer Diagnostikphase werden die Ziele in einem Förderplan festgelegt.
Die heilpädagogische Förderung kann neben der Beratung der Eltern und einer Kooperation mit der Einrichtung die das Kind/der Jugendliche besucht (Kita, Schule) u.a. folgende Inhalte haben: Förderung kognitiver Fähigkeiten (z.B. Konzentration, Erfassen von Zusammenhängen, Erarbeitung von Problemlösestrategien) Förderung des Sozialverhaltens und der emotionalen Entwicklung Unterstützung der Sprachentwicklung Förderung der Wahrnehmung und der Sensomotorik Förderung der Grob- und Feinmotorik Heilpädagogische Spielförderung Verhaltenstherapeutische Methoden Lebenspraktische Förderung
Tanja Otte & Team  Heilpädagogik / Frühförderung Therapie der Autismus-Spektrum-Störung Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie Verhaltenstherapie